Phototrope Brillengläser

Die phototrope Brille: Ein tolles „two in one“-Produkt

Sonnenbrille rauf, Sonnenbrille runter - ist das Wetter veränderlich, bleibt der lästige Wechsel nicht aus. Wer jedoch eine phototrope Brille sein Eigen nennt, dem bleibt das erspart. Denn selbsttönende Korrektionsgläser passen sich exakt den jeweiligen Lichtverhältnissen an.

Wer hätte das gedacht? Am Morgen war der Himmel noch komplett bedeckt. Mittags reißt wider Erwarten der Himmel doch noch auf und die Sonne kommt zum Vorschein. Mit dem Wetterwechsel verkehren sich die Lichtverhältnisse um 180 Grad. Es ist nicht mehr dunkel, sondern plötzlich sehr hell. Das klassische Problem: die Sonnenbrille mit den passenden Korrektionsgläsern liegt zuhause oder im Büro. Wohl dem, der eine Brille mit phototropen Gläsern trägt. Denn sie besitzen eine ganz besondere Eigenschaft: Sie reagieren auf UV-Strahlung und dunkeln nach und nach ein. Je intensiver die Sonnenstrahlung, desto stärker ist deren Tönung. Bei leichter Bewölkung tönt sie sich deshalb auch nur zu 20 oder 30 Prozent. Die Dauer, bis die vollständige Verdunkelung erreicht ist, beträgt nur 30 bis 60 Sekunden. Wird es draußen wieder dunkler, klaren die Gläser wieder auf. Der Aufhellungsprozess dauert allerdings länger als der Verdunkelungsprozess. „Eine mittlere Aufhellung ist nach ein bis anderthalb Minuten erreicht, vollständige Klarheit nach acht bis zehn Minuten“, erklären die Sehexperten vom Kuratorium für gutes Sehen e. V. (KGS). Da sich eine selbsttönende Brille immer exakt den jeweiligen Lichtverhältnissen anpasst, wird sie auch als lichtwendende Brille bezeichnet.

Für Outdoor-Sportler und -Aktivisten ist die phototrope Brille optimal

Seit die amerikanischen Chemiker Stanley Donald Stookey und William Armistead die phototropen Gläser in den 60er Jahren erfunden haben, konnten Brillenglashersteller die Qualität und Leistungsfähigkeit der Gläser enorm verbessern. So schützen sie mittlerweile die Augen nicht allein 100-prozentig vor UV-A und B-Strahlen sondern auch vor Blendungseffekten. Gerade für Menschen, die lichtempfindliche Augen haben, bietet eine selbsttönende Brille daher eine optimale Lösung.

Besonders geschätzt und beliebt sind sie auch bei all jenen, die sich berufsbedingt tagsüber sehr oft draußen aufhalten wie beispielsweise Architekten, Postboten oder Gärtner. Von großem Nutzen ist eine phototrope Brille ebenfalls für Outdoor-Sportler, die immer eine Korrektionsbrille tragen. Egal ob die Wegstrecke eines Joggers oder Radfahrers durch lichte Wiesen oder dunkle Wälder führt, mit einer selbsttönenden Brille sind die Augen der Sportler gut geschützt und optimal versorgt.

Vor- und Nachteil einer phototropen Brille

Vor allem Männer schätzen den funktionellen Mehrwert dieser Brille wegen ihrer enormen Praktikabilität. Denn sie benötigen keine zusätzliche Sonnenbrille mit Korrektionsgläsern mehr. Der lästige Brillenwechsel bleibt ihnen bei starker UV-Strahlung somit erspart.

Beim Autofahren ist eine lichtwendende Brille allerdings weniger geeignet. Da die moderne Frontverglasung, aber auch die seitlichen Autoscheiben die UV-Strahlen filtern, können nicht ausreichend Sonnenstrahlen zu den Brillengläsern durchdringen. Der Tönungseffekt bleibt deshalb aus.

Das Geheimnis phototroper Gläser?

Wie funktionieren eigentlich selbsttönende Brillengläser?, fragen sich viele. Deren lichtsensiblen Eigenschaften sind bestimmten mineralischen Substanzen zu verdanken, die im Glas eingelagert sind. Vor allem Silbersalze, genauer gesagt Verbindungen des Silbers mit Halogenen wie Fluor, Chlor, Brom und Jod reagieren auf die unsichtbaren ultravioletten Anteile des Sonnenlichts. Sie entfalten sich wie Blüten und vergrößern sich auf der Oberfläche. Das Licht kann nun nicht mehr durchdringen.

Echtes Glas wird in der modernen Optik jedoch nur noch selten verwendet. Ob Gleitsichtbrille oder Einstärkenbrille - mehr als 90 Prozent aller Korrektionsbrillen sind heutzutage mit Kunststoffgläsern ausgerüstet. Da sich die mineralischen Substanzen, sprich die Silbersalze nicht in Kunststoffgläser einbringen lassen, haben Brillenhersteller alternativ neue Tönungssubstanzen entwickelt. Auch diese changieren problemlos zwischen einer durch UV-Licht angeregten dunklen Form und einer transparenten Grundform.

Brille mit selbsttönenden Gläsern im stilvollen Design

Wer meint, dass selbsttönende Brillengläser nichts für modebewusste Frauen oder Männer sind, irrt. Denn