Peroxidlösungen eignen sich besonders gut zur Reinigung von Kontaktlinsen bei empfindlichen Augen, da sie keine Konservierungsstoffe enthalten.
Es muss nur auf jeden Fall beachtet werden, das Wasserstoffperoxid zu neutralisieren, bevor die Linse wieder auf das Auge gesetzt wird.
Hauptsächlich werden diese Kontaktlinsenflüssigkeiten zur Pflege weicher Kontaktlinsen verwendet.

Kontaktlinsen-Peroxidlösung von iWear und AOSEPT online bestellen.

Zahlungsmethoden
Mastercard Visa Klarna PayPal
Wir versenden mit
DHL GoGreen
Mit Payback bei Apollo Punkten
Payback
Unbenanntes Dokument
Kontaklinsenpflegemittel Peroxid

Wahre Reinigungskraft: Peroxidsysteme

Peroxidlösungen eignen sich perfekt für die Desinfektion der Linsen nach dem Tragen. Durch den Verzicht auf Konservierungsstoffe haben sie zudem den besonderen Vorteil, dass sie besonders für sensible Augen und Allergiker geeignet sind. Hauptsächlich werden diese Kontaktlinsenflüssigkeiten zur Pflege weicher Kontaktlinsen verwendet. Da die spezielle Art von Lösungen ein stark-wirksames Mittel ist, sollten Sie hierbei auf ein paar Dinge achten, um Ihr Auge nicht zu beschädigen und ein perfektes Zusammenspiel von Linse und Pflegemittel zu gewähren.

Wichtiges bei der Verwendung von Peroxidlösungen:

Anders als bei sogenannten Kombilösungen dürfen Peroxid-Lösungen keinesfalls in Ihr Auge gelangen. Bevor Sie die Linsen nach dem Reinigen wiederverwenden, sollten Sie die Linse in einer meist vom Hersteller vorgeschriebenen bzw. empfohlenen Neutralisationslösung über einen längeren Zeitraum neutralisieren. Dieser Vorgang bewirkt, dass der in der besonderen Lösung vorkommende Wasserstoffperoxid abgespült und Ihr Auge somit nicht beschädigt wird.

Für wen sind Peroxidsysteme am besten geeignet?

Peroxidlösungen sind sowohl für weiche als auch formstabile Linsen geeignet. Ob dieses Pflegesystem für Sie das Beste ist, sollten Sie mit einem Experten oder Optiker gemeinsam festlegen und sich dazu beraten lassen. Generell hängt die Pflege Ihrer Linsen von vielen Faktoren ab, darunter Tragegewohnheiten, Schlafzeiten, der Sensibilität Ihrer Augen, ggf. Allergien oder dem allgemeinen Umgang mit den Kontaktlinsen.