Zahlungsmethoden
Mastercard Visa Klarna PayPal
Wir versenden mit
DHL GoGreen
Mit Payback bei Apollo Punkten
Payback
Unbenanntes Dokument

Torische Linsen werden zur Behandlung einer Hornhautverkrümmung eingesetzt. Der besondere Name stammt von Torus, einer geometrischen Form, die wie ein Rettungsring oder Donut geformt ist. Alle wichtigen Informationen zu torischen Kontaktlinsen finden Sie hier.

  • Was sind torische Kontaktlinsen?

    Torische Linsen korrigieren Astigmatismusfehler (Hornhautverkrümmungen), die durch eine Krümmung der Hornhaut oder Linse ausgelöst werden und ein verzerrtes Bild auf der Netzhaut verursachen. Die besondere Form der Linse schafft verschiedene Brechungs- oder Fokussierungsstärken, um die Fehlsichtigkeit des Auges auszugleichen.

  • Torische Linsen – die optimale Lösung bei einer Hornhautverkrümmung

    Um das bestmögliche Ergebnis zu erhalten, ist eine Anpassung der Linse an das Auge das A und O bei der Benutzung von torischen Kontaktlinsen. Hornhautverkrümmungen können so äußerst präzise durch die Linse ausgeglichen und die Wahrnehmung von Formen und Gegenständen in horizontaler als auch vertikaler Ebene verbessert werden. Bei einer stark ausgeprägten Hornhautverkrümmung empfiehlt sich oft eine Linsenimplantation. Bei diesem operativen Eingriff wird die Linse auf den Patienten präzise angepasst und bewirkt eine konstante Korrektur des Sehfehlers.

    Hornhautverkrümmung Hornhautverkrümmung
  • Welche Arten von torischen Linsen gibt es?

    Torische Linsen gibt es in vielen unterschiedlichen Ausführungen. Ob weiche, harte, Tages-, Wochen-, oder Monatslinsen – fragen Sie Ihre Spezialisten bei Apollo nach der Linse, die am besten zu Ihrer Lebenslage und Ihrem Lebensstil passt.