Gleitsicht im Alltag? Kein Problem! | Apollo Onlinemagazin

Gleitsicht im Alltag? Kein Problem!

Sie sind viel besser als ihr Ruf: Wer glaubt, sich durch eine Gleitsichtbrille im Alltag einschränken zu müssen – weit gefehlt und im Gegenteil! Gleitsichtbrillen können unser Leben in vielen Situationen erleichtern und zum klaren Durchblick verhelfen. Zu Hause beim Kochen oder Fernsehen, beim Sport oder unterwegs – mit den Gläsern, die Nahsicht, Fernsicht und die Sicht im Zwischenbereich übergangslos in sich vereinen, sind Sie jeder Alltagssituation gewachsen.

Fernseh schauen mit Gleitsichtbrille | Apollo Onlinemagazin

Augen auf bei der Auswahl

Vertrauen Sie Ihrem Optiker – je mehr er über Sie und Ihre Lebensgewohnheiten weiß, desto besser kann er Ihnen bei der Auswahl und Anpassung helfen. Das ist bei einer Gleitsichtbrille etwas aufwendiger als bei einer Einstärkenbrille. Viele Faktoren spielen hier mit hinein, wie Arbeit, Hobbys, Freizeitaktivitäten etc. Ihr Optiker kann dann beurteilen, ob bei Ihnen eine Allround-Gleitsichtbrille reicht oder eine Spezialbrille für Sport, filigrane Handarbeiten oder Autofahren empfehlenswert ist.

Gleitsicht beim Sport

Wenn Sie ein Sportsfreak sind, empfehlen wir Ihnen bei Ihrer Gleitsichtbrille auf Kunststoffgläser zurückzugreifen – sie sind bruchsicher und bieten somit mehr Sicherheit als Gläser aus Silikatglas. Bei Outdoor-Sportarten empfiehlt es sich zudem, getönte oder selbsttönende und entspiegelte Gleitsichtgläser zu wählen, um so auch gleich einen Schutz vor UV-Licht und Reflexionen zu haben. Hierbei gibt es verschiedene Tönungen und Veredelungen wie eine spezielle Polarisation, die Sie kontrastreicher sehen lässt. Bei vielen Sportarten sind außerdem Kopfbänder äußerst praktisch – so haben Sie immer einen optimalen Halt

Gleitsicht beim Sport | Apollo Onlinemagazin

Fitness

Auch mit einer Gleitsichtbrille haben Sie im Fitnessstudio immer alles gut im Blick: Ihre Werte auf dem Bordcomputer dank Nähebereich, gleichzeitig können Sie aber auf den weiter entfernten Bildschirmen trotzdem dem Programm folgen. Gleiches gilt auch für Gymnastikkurse oder Ähnliches. Durch die verschiedenen Sehbereiche können Sie die gezeigten Bewegungsabläufe immer gut erkennen.

Radsport

Durch den unteren Nahsichtbereich können Karten, Radcomputer oder Navi komfortabel abgelesen werden, während die mittlere Sicht Sie Hindernisse in der Nähe klar erkennen lässt und die Fernsicht Ihnen einen Überblick über die weitere Strecke erlaubt. Hierfür empfehlen sich außerdem getönte Gläser für besseren Kontrast.

Wandern

Hier verwirrt der Nahbereich oft, da die Abstände zum Boden verzerrt wirken können. Nutzen Sie beim Gehen in der freien Natur deshalb bevorzugt die mittlere Sicht – das ist anfangs vielleicht etwas ungewohnt, relativiert sich aber schnell.

Gleitsicht beim Sport | Apollo Onlinemagazin

Schwimm-, Tauch- und Wintersport

Viele Sportler setzen auf Linsen, die in der Maske oder der Brille angebracht werden, um so die Gleitsicht zu ermöglichen. Ob nun nachträglich aufgebrachte Linsen oder gleich Gleitsichtgläser, beim Optiker können die Sehanforderungen des speziellen Sports simuliert werden, da sich das erforderte Sehen bei einzelnen Sportarten oft völlig voneinander unterscheidet.

Auto- und Motorradfahren mit Gleitsicht

Anfänglich ist das Fahren mit Gleitsichtgläsern etwas schwieriger als mit Einsichtgläsern. Damit der Roadtrip oder Arbeitsweg nicht gefährlich wird, ist ein bisschen Übung erforderlich – wie z.B. der Blick in den Rückspiegel. Stellen Sie Ihren Sitz so ein, dass eine leichte Kopf- oder Pupillenbewegung reicht, um vom Blick auf das Armaturenbrett zum Blick auf die Straße zu wechseln. Während der untere Bereich der Gläser perfekt zum Ablesen von Tacho & Co. ist, ist es der mittlere, durch den Sie in den Spiegel schauen sollten, da Sie sonst verschwommen sehen und das Entfernungsgefühl Sie täuschen kann. Auch der Schulterblick kann anfangs verwirren. Zögern Sie aber nicht zu lange: Je mehr Sie Ihre Sicht beim Fahren trainieren, desto schneller geht Ihnen die Gleitsicht auch hier in Fleisch und Blut über.

Lesen, Spielen und Fernsehen mit einer Gleitsichtbrille

Lesen

Hier kommt der untere Sichtbereich zum Einsatz, weswegen eine bequeme Kopfposition das A und O ist. Im zurückgelehnten Sitzen oder im angelehnten Liegen ist der Lesespaß mit Gleitsichtbrille ungetrübt. Im Liegen sollte der Kopf so weit gestützt werden, dass der Blick in den unteren Sichtbereich möglich ist, ohne ihn zu stark anzuwinkeln. Sonst können nämlich Verspannungen die schmerzhaften Folgen stundenlangen Schmökerns sein.

Spielen und Fernsehen

Beim Spielen von Konsolenspielen oder beim Fernsehen nutzen Sie je nach Abstand zum Gerät die Fernsicht oder den mittleren Sehbereich. Probieren Sie aus, mit welchem sie die klarste Sicht haben. Wenn Sie dann die Position Ihrer Gleitsichtbrille auf Ihrer Nase so zurechtrücken, dass Sie in Ihrer sitzenden, liegenden oder halbliegenden Position genau durch diesen Bereich auf den Fernseher schauen, können Sie auch Spielemarathon oder Binge-Watching-Abend mit Netflix und Co. bequem entgegenblicken. Beim Kinobesuch gilt übrigens das gleiche Prinzip, wobei hier in der Regel immer der Fernsichtbereich genutzt wird

Spielen mit Gleitsichtbrille | Apollo Onlinemagazin

Kochen, Handarbeiten und Musizieren mit Gleitsicht

Auch für alle filigranen Arbeiten ist Ihre Gleitsichtbrille bestens geeignet, da der untere Sehbereich optimiert ist für die Distanz zum Nadelöhr oder zu anderen kleinen Dingen, die in Ihrer Nähe sind. Musiker profitieren dabei beim Blickwechsel zwischen Instrument und Notenständer ebenso wie Köche zwischen Rezept und Töpfen. Genauso gibt es auf den Blick auf Tastatur und Computerbildschirm optimierte Spezialgleitsichtbrillen, bei denen diese speziellen Abstandsanforderungen in den Gläsern berücksichtigt werden.

Weitere Beiträge

  • Immer nur eine? Mehr Abwechslung!

    09. Februar 2018
    | SONNENBRILLEN
    man(n) braucht mehrere Brillen | Apollo Onlinemagazin
    Seine Tochter ist Fotografin und er ihr Lieblingsmodel. Trotz der Erfahrung war für Sebo eines neu: die Erfahrung, wie einen Brillen verwandeln können – vom Dandy zum Hipster, vom Karate Kid zum Business Man ...
    Weiterlesen...
  • Lässige Legenden: Brillenklassiker

    20. Februar 2018
    | BRILLEN
    Retro Brillen als Ever Green | Apollo Onlinemagazin
    Brillendesigns der Zwanziger-­ bis Siebzigerjahre sind heute angesagter denn je. Kein Wunder: Denn Brillen im Retrolook setzen ein starkes Statement: selbstbewusst und authentisch.
    Weiterlesen...