So pflegen Sie Ihre Brille richtig | Apollo

So pflegen Sie Ihre Brille richtig

Regentropfen, Fettspritzer beim Essen anbraten, mit frisch gecremten Händen versehentlich ans Brillenglas gefasst – alltägliche Kleinigkeiten vernebeln Brillenträgern null Komma nichts die klare Sicht.
Die Versuchung ist groß, spontan zum nächsten Taschentuch oder den Saum vom T-Shirt zu greifen, um die Brille wieder sauber zu bekommen. Aber Vorsicht, solche Aktionen kann Ihnen Ihr Brillenglas schnell übel nehmen!

Damit Sie an Ihrer modernen, hochwertigen Brille lange Freude haben, gilt es ein paar Pflegetipps zu beachten...


Brille putzen schnell mal zwischendurch

Stellen Sie unterwegs eine Verschmutzung an Ihrer Brille fest, empfiehlt es sich ein Brillenputztuch aus Mikrofaser zu verwenden.
Diese Tücher sind besonders weich und nehmen Staub und Schmutz von der Brille auf. Bewahren Sie das Brillenputztuch am besten immer in Ihrem Brillenetui auf. So ist es geschützt und Sie laufen nicht Gefahr, beim nächsten Putzen Verschmutzungen aus der Umgebung auf dem Brillenglas zu verreiben. Waschen Sie ihr Mikrofasertuch ab und an in der Maschine mit, bei max. 40° und ohne Weichspüler.


Brille gründlich reinigen

Ein bis zweimal am Tag sollten Sie Ihre Brille gründlich feucht reinigen. So entfernen Sie alles, was sich tagsüber unbemerkt auf dem Brillenglas und an der Fassung ablagert. Am besten verwenden Sie dazu spezielle Brillenreinigungssprays oder, ganz klassisch und ebenso effektiv: lauwarmes Leitungswasser und ein Tröpfchen Spülmittel.

  • Lassen Sie etwas Wasser über die Brille laufen
  • Mit einem Tropfen Spülmittel die Gläser und das Gestell vorsichtig zwischen Daumen und Zeigefinger reiben.
  • Brille unter fließemden Wasser gut abspülen
  • Mit einem Brillenputztuch vorsichtig nachtrocknen

Tipp: Wenn Sie eine Brille mit Lotus-Effekt haben, perlt das Wasser ab und sie brauchen nur noch das Gestell leicht nachzutrocknen.


Zwischendurch: das Verwöhnprogramm für Ihre Brille

Am gründlichsten und schonendsten ist die Reinigung der Brille mit dem Ultraschallgerät. Falls Sie mal wieder in der Nähe einer Apollo-Filiale sind, kommen Sie gerne vorbei. Wir reinigen Ihre Brille im Ultraschall-Wasserbad. Bei der Gelegenheit sehen wir gerne nach, ob noch alles tadellos sitzt oder mal ein Schräubchen nachgezogen oder ein Nasenpad getauscht werden muss – selbstverständlich ist dieser Service bei Apollo kostenlos.


Bitte nicht!

Moderne Brillengläser gleichen nicht nur Sehschwächen aus. Durch Tönung und Entspiegelung werden die Augen entlastet und verschiedene Beschichtungen machen die Brille weniger anfällig für Staubablagerungen. Kurz und gut: moderne Brillen haben einiges an Zusatzausstattung für angenehmeres Sehen.
Durch falsches Putzen entstehen in den einzelnen Schichten Ihres Brillenglases mikroskopisch feine Kratzer, die eine Streuung der Lichtstrahlen bewirken.
Auf Dauer kann dies zu Kopfschmerzen oder einem schnellen Ermüden der Augen führen.
Also auch wenns mal schnell gehen muss, bitte beachten Sie folgende Putztipps:

  • Halten Sie die Brille am vorderen Teil des Gestells fest, niemals am Bügel oder an den Gläsern – diese könnten sonst herausbrechen.
  • Üben Sie nicht zu viel Druck auf die Gläser aus – kleine Partikel können Kratzer in der Oberfläche verursachen.
  • Reinigen Sie die Brille nur mit lauwarmem Leitungswasser – niemals heiß.
  • Verwenden Sie keine scharfen Reinigungsmittel oder gar Lösungsmittel – diese verätzen die Oberfläche. Besser bei stärkeren Verschmutzungen: ein Tropfen Spülmittel.
  • Verzichten Sie auf den Einsatz von Küchentüchern und Kosmetiktüchern. Diese enthalten mikrofeine Holzfasern, die das Glas zerkratzen können. Besser: Mikrofaser-Brillenputztücher, feine Baumwolltücher.

Wenn die Brille Pause hat: die richtige Aufbewahrung

Am besten bewahren Sie Ihre Brille immer in einem passenden, festen Etui auf. So vermeiden Sie versehentliche Beschädigungen und schützen das gute Stück vor Staub. Auch extreme Temperaturen können Ihrer Brille oder Sonnenbrille gefährlich werden. Legen Sie sie deshalb – gerade im Sommer – nicht auf das Armaturenbrett im Auto. Die Hitze kann sowohl das Gestell verformen als auch die Gläser schädigen.


Und wenn doch ein Missgeschick passiert

Bügel oder Nasensteg verbogen, ein Fleck, der sich mit normalem Putzen nicht beseitigen lässt, Glas herausgefallen – trotz aller Vorsicht kann die Brille auch mal einen Schaden erleiden. Versuchen Sie nicht, das Problem selbst zu beheben. Kommen Sie in Ihrer Apollo-Filiale vorbei. Unsere Optiker kümmern sich um Ihre Brille und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Apollo verwendet Cookies

Die Seite nutzt Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.
Wenn Sie diese Seite nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.Informationen zum Datenschutz