Sphärisch, torisch oder multifokal

MONATSLINSEN

Sphärische, torische oder multifokale Monatslinsen – für fast jede zu korrigierende Sehschwäche gibt es die passende Linse. Welche Monatslinse Sie benötigen, sollten Sie von einem Optiker oder Augenarzt feststellen lassen.

Wenn Sie "Ihre Linse" gefunden haben, können Sie sie bequem online bestellen – ab 29€ versandkostenfrei!

Filteroptionen festlegen

Ob Weitsichtigkeit, Kurzsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung – Monatslinsen sind derzeit die bekannteste Art der Kontaktlinsen und eignen sich für fast alle Formen der Sehschwäche. Wie Sie Monatslinsen anwenden sollten und alle weiteren wichtigen Informationen, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Monatslinsen – Vorteile, Nachteile und Anwendung der 30-Tages-Linsen

Monatslinsen sind weiche Kontaktlinsen, die alle 30 Tage vom Träger ausgetauscht werden. Besondere Sauerstoffdurchlässigkeit, spezielle Feuchtigkeitsregulierung – es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Materialien, die auf die Bedürfnisse von Auge und Träger abgestimmt sind. Ihr Kontaktlinsen-Experte wird die für Sie perfekte Variante auswählen.

Monatlinsen gelten als vergleichsweise günstige Art der Kontaktlinsen und können bei nahezu jeder Fehlsichtigkeit getragen werden. Die Linsen sollten nach dem Tragen in einem dafür speziell vorgesehenen Behälter aufbewahrt und täglich mit professionellem Pflegemittel gereinigt werden.

Einige Monatslinsen müssen nachts nicht herausgenommen werden, was für Personen mit starker Sehschwäche ein großer Vorteil sein kann. Hier ist eine häufige, regelmäßige Kontrolle durch den Augenarzt oder Optiker entscheidend.

Die richtigen Hygienemaßnahmen sind bei Monatslinsen von großer Bedeutung. Längeres Tragen führt zu proteinhaltigen Ablagerungen an der Linse, die zuverlässig entfernt werden müssen, um Bakterien keinen Nährboden zu bieten. Sind Kontaktlinse und Pflegemittel perfekt aufeinander abgestimmt, lässt sich das Risiko von Infektionen am Auge sehr gut minimieren.