Studie: Darum tragen die Deutschen so selten Kontaktlinsen

    Sie sind eine praktische Alternative zur Brille: Kontaktlinsen bieten hohen Seh komfort und sind ideale Begleiter für einen aktiven Lebensstil. Trotzdem werden sie in Deutschland vergleichsweise selten genutzt. Doch woran liegt das, und sind die Bedenken gegenüber Kontaktlinsen wirklich begründet? Das herauszufi nden, war das Ziel einer repräsentativen Studie von Apollo, die Deutschlands filialstärkster Optiker beim Meinungsforschungsinstitut YouGov beauftragt hat. Mehr als 8.000 Personen wurden dafür befragt – und das sind die spannenden Erkenntnisse...

    Viele Deutsche haben Angst davor Kontaktlinsen einzusetzen.

    Größte Angst: die Linsen einzusetzen

    Die Deutschen schwören auf ihre Brille. Die Apollo-Studie belegt: 85 Prozent derer, die eine Sehhilfe benötigen, tragen ausschließlich Brille. Und haben kaum Interesse an einer Alternative. 70 Prozent haben Kontaktlinsen noch nicht einmal ausprobiert. Die Gründe dafür: Berührungsängste und Unwissenheit. Zu den größten Bedenken der Deutschen zählt die Angst, sich die Linsen einzusetzen (35 Prozent). Außerdem halten 10 Prozent Kontaktlinsen für viel zu teuer. 20 Prozent der Brillenträger, die schon einmal Kontaktlinsen ausprobiert haben, finden zudem ihre Reinigung zu aufwendig.

    Deutschland im internationalen Vergleich

    Schlusslicht im internationalen Vergleich

    Aufgrund dieser Bedenken und Vorbehalte tragen aktuell nur 8 Prozent aller Deutschen mit Sehschwäche Kontaktlinsen. Damit ist Deutschland mit Abstand Schlusslicht im Vergleich zu anderen westlichen Industrienationen. Die überzeugtesten Kontaktlinsenträger leben dagegen in der Schweiz – dort setzt ein Viertel aller Menschen mit Sehschwäche regelmäßig auf Linsen. Auch in den USA nutzen 24 Prozent die praktische Alternative zur Brille. Dahinter folgen Norwegen mit 21 Prozent und die Niederlande mit 16 Prozent.

    Das Fazit der Studie

    Die Ergebnisse der Apollo-Studie zeigen: Vor allem Ängste und Vorurteile sind die Gründe dafür, dass Kontaktlinsen in Deutschland wenig beliebt sind. Diese Vorbehalte sind aber völlig unbegründet. Die natürliche Angst, sich Linsen ins Auge einzusetzen, lässt sich mit kompetenter Beratung und der richtigen Anleitung schnell überwinden. Mithilfe moderner Reinigungssysteme gelingt die Pflege im Handumdrehen, und gute Einstiegsmodelle für Kontaktlinsen gibt es schon für umgerechnet 52 Cent pro Tag inklusive aller Pflegemittel. Angesichts dieser unverdient großen Skepsis gegenüber Kontaktlinsen lohnt es sich, sie beim Optiker einmal Probe zu tragen. Damit jeder Kontaktlinsen eine echte Chance gibt und die am besten geeignete Sehhilfe für sich findet.

    Infografik Kontaktlinsen
    In Deutschland tragen nur 8 Prozent der Menschen mit Sehschwäche Kontaktlinsen und schneiden damit international schlecht ab.
    74 Prozent aller Deutschen brauchen eine Sehhilfe
    35 Prozent der Menschen, die keine Kontaktlinsen tragen, haben Angst vor dem Einsetzen der Linsen.
    12,4 Prozent der Deutschen nutzen Kontaktlinsen und Brille im Wechsel. Zum Beispiel für Sport oder Parties.