1380x500 Header Basiskurve

    Die Krümmung von Kontaktlinsen: Basiskurve (BC-Wert)

    Der BC-Wert gibt Auskunft über die Wölbung der Kontaktlinsen und ist entscheidend für scharfes, beschwerdefreies Sehen.

    Basiskurve Icon 1 750x300px

    Was sagt der BC-Wert bei Kontaktlinsen aus?

    Der BC-Wert (auch Basiskurve, Radius oder Krümmungsradius) gibt die Krümmung von Kontaktlinsen an, die sich an der Form der Hornhaut orientiert. Er wird als Krümmungslinie in Millimeter gemessen. Der Wert der Basiskurve liegt üblicherweise zwischen 8,3 und 9,0 Millimeter. Je höher der BC-Wert ist, desto geringer ist die Krümmung der Kontaktlinsen und desto flacher ihre Form.

    Basiskurve Icon 2 750x300px

    Warum ist der BC-Wert bei Kontaktlinsen so wichtig?

    Die Basiskurve ist, zusammen mit dem Durchmesser der Kontaktlinsen (DIA-Wert), entscheidend für den Tragekomfort. Nur wenn die Basiskurve der Kontaktlinsen gut auf die Wölbung der Hornhaut oder gar eine Hornhautverkrümmung abgestimmt ist, wird optimales Sehen und ein angenehmer Sitz auf dem Auge erreicht – nicht zu locker und nicht zu fest. Große Augen sind meist flacher gewölbt und haben daher einen hohen BC-Wert. Kleine Augen sind oft stärker gewölbt. Ihr BC-Wert ist niedriger.

    Basiskurve Icon 3 750x300px

    Wie wird der BC-Wert ermittelt?

    Der BC-Wert wird vom Optiker oder Augenarzt mithilfe eines sogenannten Ophthalmometers (auch Keratometer genannt) ermittelt. Es misst die Wölbung der Hornhaut und berechnet automatisch den BC-Wert für Kontaktlinsen. Wenn man zum ersten Mal Kontaktlinsen tragen möchte, ist es unerlässlich, die individuellen Sehwerte, den Krümmungsradius und den Durchmesser der Kontaktlinsen bei einer Erstanpassung bestimmen zu lassen.

    940x540 Bild Text 4 Basiskurve

    Wo finde ich den BC-Wert?

    Kontaktlinsenträger können ihren BC-Wert ganz einfach auf der Kontaktlinsenpackung oder dem einzelnen Blister nachlesen. Auf der Kontaktlinsenpackung ist die Angabe üblicherweise auf der schmalen Seite zu finden. Neben der Basiskurve (BC) stehen der Durchmesser (DIA) und die Dioptrienwerte (SPH) der Kontaktlinsen.

    Nach einer Kontaktlinsenanpassung werden der Radius der Linsen und die weiteren Werte manchmal auch auf einem Kontaktlinsenpass, dem Rezept vom Augenarzt oder der Rechnung von Apollo vermerkt. Liegt eine Hornhautverkrümmung vor, ist außerdem der Zylinder (CYL) und Achswert (ACH) der Kontaktlinsen angegeben. Bei einer Altersweitsichtigkeit steht zudem der Additionswert (ADD) dabei.

    Im Apollo-Onlineshop können Sie den BC-Wert aller Kontaktlinsen auf der jeweiligen Produktseite unter den Produkteigenschaften nachlesen und so ein passendes Produkt für sich auswählen.

    Kontaktlinsenwerte bei Apollo ermitteln lassen

    Einfach die Brillenwerte zur Hand zu nehmen und damit Kontaktlinsen zu kaufen, ist keine gute Idee. Denn die Dioptrienwerte von Brille und Linsen können sich unterscheiden. Der Grund: Während die Kontaktlinsen direkt in der Tränenflüssigkeit auf den Augen sitzen, befinden sich die Brillengläser einige Millimeter von ihnen entfernt.

    Wer Kontaktlinsen tragen möchte, um eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren, kann seine Dioptrienwerte ganz einfach von den Apollo-Kontaktlinsenspezialisten bestimmen lassen: Sie ermitteln bei einem kostenlosen Sehtest Pro innerhalb weniger Minuten die individuellen Sehwerte sowie den optimalen Durchmesser und die Basiskurve der Kontaktlinsen. Bei der kostenlosen, professionellen Anpassung wählen die Experten gemeinsam mit Ihnen die besten Linsen für Ihre Bedürfnisse aus und zeigen die Handhabung und Pflege.

    Sehtest-Basiskurve
    Weitere interessante Themen: