M-Kontaktlinsen-richtig-reinigen Header

Kontaktlinsen richtig reinigen – so geht’s

Um mit Kontaktlinsen lange angenehm zu sehen und Infektionen zu verhindern, müssen die Sehhilfen täglich gereinigt werden. Wie das funktioniert und mehr Wissenswertes rund um die richtige Kontaktlinsenpflege, erfahren Sie hier.

Kontaktlinsen-richtig-reinigen Taegliche Pflege

Darum ist die tägliche Pflege der Kontaktlinsen so wichtig

Anders als Brillen liegen Kontaktlinsen direkt auf dem Tränenfilm über der Hornhaut des Auges auf und brauchen daher eine deutlich gründlichere Pflege. Natürlich können Schmutzpartikel von außen die Kontaktlinse verunreinigen. Zum Beispiel können Staub oder Make-up auf die Linse gelangen und das Sehen beeinträchtigen. Der Großteil der Ablagerungen auf Kontaktlinsen stammt aber aus dem Auge selbst. Genauer gesagt, vom Tränenfilm, der die Hornhaut benetzt: Dieser enthält unter anderem Fette und Proteine. Sammeln sich diese auf der Kontaktlinse an, bieten sie einen idealen Nährboden für Bakterien und andere Keime. Augenrötungen oder -Entzündungen können die Folge sein. Kontaktlinsenpflegemittel reinigen und desinfizieren die Linsen, um Keime zu neutralisieren: So sichern Sie sich angenehmes Sehen über die maximale Lebensdauer Ihrer weichen oder harten Kontaktlinsen.

WeicheLinse 2spaltig Icons

Welche Pflege brauchen weiche Kontaktlinsen?

Weiche Kontaktlinsen werden aus sauerstoffdurchlässigem Hydrosilikongel gefertigt. Das elastische Material enthält winzige wassergefüllte Poren, die den Tränenfilm des Auges über lange Zeit mit Feuchtigkeit versorgen. Wer Tageslinsen nutzt, also täglich ein frisches Paar, muss sich um die Kontaktlinsenpflege keine Gedanken machen. Wochenlinsen und Monatslinsen hingegen werden wiederverwendet und müssen daher täglich gereinigt und desinfiziert werden. Aufbewahrt werden diese Linsen grundsätzlich in einer speziellen Aufbewahrungslösung.

HarteLinse 2spaltig Icons

Welche Pflege brauchen formstabile Kontaktlinsen?

Im Gegensatz zu weichen Kontaktlinsen können formstabile Linsen über einen langen Zeitraum genutzt werden. Umso wichtiger ist es, harte Kontaktlinsen täglich vor dem Einsetzen und nach dem Herausnehmen gründlich zu reinigen und sie zur Aufbewahrung zu desinfizieren. Bei harten Kontaktlinsen, aber auch bei weichen Monatslinsen sollten Sie zusätzlich regelmäßig eine Enzymbehandlung mit einem Proteinentferner durchführen, um festsitzende Proteinablagerungen restlos zu entfernen.

Kontaktlinsen reinigen: Schritt für Schritt

Step1 Haende-waschen

1. Hände waschen & Kontaktlinsen vorbereiten

Hände gründlich mit Seife waschen und mit einem fusselfreien Handtuch abtrocknen. Kontaktlinse aus dem Behälter nehmen und mittig in die Handfläche legen.

Step2 Oberflaechenreinigung

2. Oberflächenreinigung

Kontaktlinsenreiniger oder All-in-One-Lösung auf die Linse geben und diese durch sanftes Reiben mit der Fingerspitze auf beiden Seiten reinigen.

Step3 Abspuelen

3. Abspülen

Linse mit All-in-One-Lösung oder Kochsalzlösung gründlich abspülen. Achtung: Bitte verwenden Sie niemals Leitungswasser zum Abspülen! Es kann Keime, Kalk oder andere Rückstände enthalten, die möglicherweise zu Augeninfektionen oder -verletzungen führen.

Step4 Desinfektion

4. Desinfektion

Desinfektion mit All-in-One-Lösung: Den Aufbewahrungsbehälter mit All-in-One-Lösung füllen, die Kontaktlinse hineingeben und den Behälter sicher verschließen.

Desinfektion mit einem Peroxid-System: Wer keine Kombilösung nutzt, kann die Kontaktlinsen nach der Reinigung mit einem Peroxidsystem desinfizieren. Dazu die Linsen für den angegebenen Zeitraum in den Kontaktlinsenbehälter mit Peroxidlösung geben und anschließend neutralisieren.

Step5 Aufbewahrung

5. Aufbewahrung

Die Kontaktlinsen bis zum nächsten Tragen in einem Behälter mit Aufbewahrungslösung lassen. Wie lange die Kontaktlinsen mindestens in der Flüssigkeit liegen sollten, steht in der zugehörigen Packungsanleitung.

Step6 Nochmals-pruefen

6. Nochmals abspülen

Vor dem nächsten Einsetzen sollten die Kontaktlinsen nochmals gründlich mit All-in-One-Lösung oder Kochsalzlösung gespült werden.

Icon Kontaktlinsenbehaelter

Nicht vergessen: auch den Kontaktlinsenbehälter reinigen!

1

Leeren

Schütten Sie zuerst die alte Aufbewahrungslösung aus dem Kontaktlinsenbehälter.

2

Spülen

Spülen Sie den Behälter gründlich mit frischer Pflegelösung aus. Verwenden Sie niemals Leitungswasser dafür! Es enthält möglicherweise Keime oder andere Verunreinigungen, die sich im Behälter ablagern und die Linsen verschmutzen können.

3

Trocknen lassen

Lassen Sie den Behälter mit der Oberseite nach unten auf einem sauberen Tuch an der Luft trocknen.

4

Austauschen

Tauschen Sie den Kontaktlinsenbehälter jeden Monat aus. So stellen Sie sicher, dass sich keine Keime über längere Zeit im Behälter ansammeln und möglicherweise die Linsen verunreinigen.

Kontaktlinsenpflege kompakt gezeigt

In diesem Video sehen Sie, wie man Kontaktlinsen und Behälter richtig pflegt.

Die Apollo-Kontaktlinsenexperten beraten Sie gern zu individuell passenden Pflegemitteln.

M-Kontaktlinsen-reinigen Beratungsmodul

Was ist was? Die unterschiedlichen Reinigungs- und Pflegelösungen auf einen Blick

Oberflächenreiniger

Oberflächenreiniger sind eine Art Putzmittel für die Kontaktlinsen: Indem man die Linsen vorsichtig mit dem Oberflächenreiniger abreibt, werden Verunreinigungen wie Fette, Kosmetikrückstände und andere Schmutzpartikel entfernt. In der Regel ist der Oberflächenreiniger Teil der All-in-One-Lösung oder des Peroxidsystems.

Kochsalzlösung

Kochsalzlösung ist ein ergänzendes Pflegemittel, mit dem man nach der Oberflächenreinigung die gelösten Schmutzpartikel und Rückstände von der Kontaktlinse abspült. Nicht umsonst nennt man Kochsalzlösung manchmal auch Abspüllösung. Sie besteht aus sterilem Wasser sowie rund 0.9 Prozent Kochsalz und eignet sich auch zur Nachbenetzung der Linsen. Die Besonderheit von Kochsalzlösung: Ihr ph-Wert ist dem unserer Tränenflüssigkeit sehr ähnlich. Daher sollte man die Kontaktlinsen vor dem Einsetzen mit Kochsalzlösung abspülen, um den Tragekomfort zu erhöhen.

Kochsalzlösung kaufen

Peroxidlösungen & Neutralisationslösung

Zur Desinfektion harter oder weicher Linsen eignen sich Peroxidsysteme, bestehend aus Peroxidlösung und Neutralisationslösung. Die Peroxidlösung enthält Wasserstoffperoxid und desinfiziert die Kontaktlinsen nach dem Tragen gründlich. Danach muss das Wasserstoffperoxid auf der Linse unbedingt neutralisiert werden. Der große Vorteil von Peroxidsystemen: Sie enthalten keine Konservierungsstoffe und eignen sich daher besonders gut für Kontaktlinsenträger mit empfindlichen Augen.

Zu den Peroxidpflegemitteln

All-in-One-Lösungen

Bei All-in-One-Pflegemitteln eignet sich eine Kontaktlinsenflüssigkeit für alles: Die Sehhilfen werden mit demselben Produkt gereinigt, desinfiziert, abgespült und aufbewahrt. Eine zusätzliche Neutralisierung ist nicht nötig. Daher sind All-in-One-Lösungen (auch Kombilösungen oder Mehrzwecklösungen genannt) einfacher in der Anwendung als Peroxidlösungen. Kontaktlinsenträger, die empfindliche Augen oder Allergien gegen Konservierungsstoffe haben, sollten jedoch Peroxidlösungen wählen, da sie frei von Konservierungsstoffen sind.

All-in-One-Produkte von Apollo

Aufbewahrungslösung

Nach der Reinigung und Desinfektion werden die Kontaktlinsen in Aufbewahrungslösung im Kontaktlinsenbehälter gelagert. Sie gewährleistet, dass die Kontaktlinsen bis zum nächsten Einsetzen sauber und desinfiziert bleiben. Zudem erhält sie die Benetzbarkeit der Kontaktlinsenoberfläche.

Enzymtabletten/Proteinentferner

Harte Kontaktlinsen sowie weiche Monatslinsen sollten zusätzlich zur täglichen Pflege regelmäßig mit speziellen Reinigungstabletten behandelt werden. Die Tabletten arbeiten mit Enzymen und lösen festsitzende Proteinablagerungen auf den Kontaktlinsen, die bei der normalen Pflege nicht beseitigt werden.

Hochwertige Kontaktlinsenpflegemittel online bei Apollo kaufen

Bei Apollo können Sie Reinigungs- und Pflegemittel für harte und weiche Kontaktlinsen ganz einfach online bestellen. Auch als Onlinekunde profitieren Sie selbstverständlich vom kostenlosen Apollo-Service in unseren Filialen: So können Sie sich unter anderem von den Apollo-Optikern Ihre Kontaktlinsen individuell anpassen lassen und sie kostenlos probetragen.

Tipps zum Umgang mit Kontaktlinsen

Icon Uhr

Wie oft muss ich meine Kontaktlinsen reinigen?

Wochen-, Monats- und Jahreslinsen sollten nach jedem Tragen gereinigt und in passender Aufbewahrungslösung gelagert werden. Wenn Sie Ihre Linsen täglich tragen, also abends nach dem Herausnehmen der Linsen alle Pflegeschritte einmal durchführen. Morgens vor dem Einsetzen die Linsen noch einmal mit All-in-One-Lösung oder Kochsalzlösung spülen. Tageslinsen wiederum müssen gar nicht gereinigt werden. Sie wirft man nach dem Tragen einfach weg und nimmt beim nächsten Mal ein frisches Paar.

Icon Reinigung-im-Notfall

Kann man Kontaktlinsen notfalls auch ohne Kontaktlinsenmittel reinigen?

Um der Augengesundheit nicht zu schaden, sollten Kontaktlinsen nie ohne die zugehörigen Pflegemittel gereinigt sowie aufbewahrt werden. Die wichtigste Regel lautet: Hände weg von Leitungswasser und Hausmitteln! Als Kontaktlinsenträger am besten vorausschauend handeln: Viele Pflegeprodukte für Kontaktlinsen gibt es in praktischen Probe- und Reisegrößen. So stellt es kein Problem dar, immer ein kleines Fläschchen Kontaktlinsenflüssigkeit dabei zu haben.

Icon Richtig-entsorgen

Wie entsorgt man Kontaktlinsen am besten?

Gerade wer Tageslinsen nutzt, sollte auf eine umweltschonende Entsorgung achten. Denn Kontaktlinsen bestehen zum Großteil aus Kunststoff und sind somit nicht biologisch abbaubar. Sie gehören deshalb keinesfalls in den Abfluss des Waschbeckens oder in die Toilette! Gelangen sie in die Kanalisation, besteht die Gefahr, dass sie – wie anderer Kunststoff auch – als Mikroplastik in unserem Trinkwasser oder im Meer landen. Weiche wie harte Kontaktlinsen daher am besten in den Plastik- oder Hausmüll werfen.

Weitere interessante Themen: