Informationen zu Bildschirmarbeitsplatzbrillen für Arbeitnehmer

1. Arbeitsmedizinische Untersuchung

Bei negativer Sehschärfeprüfung oder Feststellung der Bildschirmarbeit als Ursache für andauernde Sehbeschwerden durch den Betriebs- oder Augenarzt wird Ihnen eine Bildschirmarbeitsplatzbrille verschrieben. Nach der ärztlichen Untersuchung reichen Sie das Attest zusammen mit dem genehmigten Bestellformular bei Apollo ein.

2. Genehmigung und Brillenwahl

Die Kostenübernahme für eine Bildschirmbrille gemäß der verordneten Spezifikationen wird im Apollo Bestellformular vom Arbeitgeber bestätigt. In der Apollo-Filiale erfolgen eine Sehwertbestimmung und eine umfassende Beratung, nach der Sie Gestell und Gläser aussuchen.

3. Anpassung und Abholung bei Apollo

Sobald Ihre Brille fertiggestellt ist, werden Sie umgehend von Ihrer Apollo-Filiale benachrichtigt. Es erfolgt eine individuelle Anpassung. Ihr Arbeitgeber übernimmt die Grundkosten, Sie tragen nur die Kosten für Extrawünsche.

Gut zu wissen: Sprechen Sie bei allen Fragen zur Bildschirmarbeitsplatzbrille bitte als erstes die Verantwortlichen für Arbeitssicherheit in Ihrem Unternehmen an.