M-Wie-funktioniert-ein-hoergeraet Header

Wie funktioniert ein Hörgerät? Alle Infos zu Aufbau und Technik

Moderne Hörgeräte erleichtern schwerhörigen Menschen das Leben enorm. Dafür arbeiten die kleinen Hilfsmittel mit der neuesten Technik.

Funktion Aufbau1 Hörgerät

Was ist ein Hörgerät und wie ist es aufgebaut?

Hörgeräte sind Hilfsmittel zum Ausgleichen von Hörminderungen und werden individuell auf die persönlichen Bedürfnisse eingestellt. Es gibt sie in verschiedenen Größen, Formen sowie Ausführungen und sie funktionieren heutzutage digital. Je nach Aufbau werden sie hinter dem Ohr (HdO-Geräte, RIC-Geräte) oder im Ohr (IdO-Geräte) getragen.

Bei Schwerhörigkeit werden oft beide Ohren mit einem Hörgerät versorgt. Man spricht dann von einem Hörsystem, da die beiden Geräte aufeinander abgestimmt sind und miteinander kommunizieren. Die Geräte bestehen meistens aus den gleichen Hauptelementen: Mikrofon, Prozessor/Verstärker und Lautsprecher. Bei In-dem-Ohr-Geräten befinden sich diese Komponenten in einem kleinen Gehäuse, das direkt in den Gehörgang gesetzt wird. Bei Geräten, die hinter dem Ohr getragen werden, transportiert ein dünnes Kabel oder ein dünner Schlauch den Schall zum Ohrpassstück (auch Otoplastik genannt). Eine Batterie oder ein Akku versorgt das Hörgerät mit Energie.

Funktion Aufbau2 Hörgerät

Wie funktioniert ein Hörgerät?

Einfach ausgedrückt, unterstützen Hörgeräte den Weg der Schallwellen.

• Zuerst nimmt das Mikrofon den Schall von Geräuschen, Musik und Sprache aus der Umgebung auf und wandelt ihn in elektrische Signale um.

• Ein Chip (Prozessor) im Inneren des Gerätes wandelt diese Informationen in digitale Signale um und analysiert sowie verstärkt sie so, dass die Hörminderung bestmöglich ausgeglichen wird. Anschließend wandelt der Prozessor die Informationen wieder in elektrische Signale um und leitet sie an den Lautsprecher weiter.

• Der Lautsprecher im Ohrstück gibt sie dann als akustische Signale an den Gehörgang ab, wo der Schall schließlich wieder laut und klar wahrgenommen wird. Vom Ohr gelangen die Höreindrücke zum Gehirn, das sie verarbeitet.

Kleine Hightech-Wunder: Was moderne Hörgeräte alles können!

Dank Digitalisierung und fortschreitender Technik sind moderne Hörgeräte längst Mini-Computer mit zahlreichen Funktionen. Sie werden ständig weiterentwickelt, um das natürliche Hören immer besser imitieren zu können. Mit Smartphone, Bluetooth und Co. werden sie zudem zu smarten Alltagsbegleitern für die Hörgeräteträger.

Viele Modelle verfügen heute unter anderem über diese Funktionen:

Lautsprecher Icon

Richtige Lautstärke ermitteln

Entsprechend der persönlichen Hörschwelle verstärken moderne Hörsysteme automatisch leise Geräusche.

Frequenzbereich Icon

Exakte Frequenzbereiche

Neben der Lautstärke verstärken die Hörhilfen auch die Tonhöhen (Frequenzen), die nicht mehr so gut gehört werden. Zum Beispiel verschieben sie hohe Töne wie Vogelzwitschern in einen tieferen, hörbaren Frequenzbereich.

Stoerlaerm Icon

Unterdrückung von Störgeräuschen

Auf der Straße, im Büro, im vollen Café – fast überall umgeben uns Störgeräusche, die gutes Hören erschweren. Hörgeräte unterdrücken diesen Umgebungslärm sowie Windgeräusche gezielt, damit der Hörgeräteträger zum Beispiel ungestört einer Unterhaltung folgen kann.

Automatisch Icon

Hörprogramme

Digitale Hörgeräte lassen sich auf verschiedene Hörsituationen programmieren, zum Beispiel Kino, Konzert, Gespräche in lauter Umgebung … Das Gerät passt die Schallvermittlung dann an die Besonderheiten der jeweiligen Situation an.

Richtmikrofon Icon

Rundumhören

Dank Richtmikrofonen erkennen moderne Hörgeräte Sprache – egal aus welcher Richtung – und rücken diese akustisch in den Vordergrund. Das Sprachverstehen ist klar und deutlich.

Bluetooth Icon

Funkverbindung

Viele aktuelle Modelle sind mit der Bluetooth-Technologie ausgestattet und lassen sich so mit Handy, TV-, Hi-Fi-Anlage und anderen Geräten verbinden. Gespräche und Sound werden dann direkt ins Ohr weitergeleitet.

Informationen-am-Ohr Icon

Informationen direkt ins Ohr

Auch Smart-Home-Signale, Service-Nachrichten auf Reisen und andere Informationen können die Hörhilfen empfangen. Man hört das Piepen der Waschmaschine, die Türklingel oder die Ankunftszeit des Zuges dann direkt im Ohr.

Hoergeraet-einstellen

Wie wird ein Hörgerät eingestellt und gesteuert?

Wenn man ein Hörgerät bzw. ein Hörsystem bekommt, stellt die Hörakustikerin oder der Hörakustiker es anhand der Ergebnisse des persönlichen Hörtests ein und passt es dabei an die individuellen Bedürfnisse an. Der Akustikprofi kann es zudem gleich für verschiedene Situationen programmieren: Telefonat, Konzert, Restaurant … Je nach Ausstattung kann die künstliche Intelligenz des Hörgerätes die Situation erkennen und sich automatisch darauf einstellen. Die Einstellungen der Hörgeräte lassen sich mit einer Fernbedienung oder dem Smartphone steuern. Viele Hersteller bieten passende Apps, mit denen sich die Hörgeräte problemlos bedienen und regulieren lässt, zum Beispiel, um zwischen Hörprogrammen zu wechseln oder die Lautstärke selbst zu regeln.

Jetzt Termin für eine Hörgeräte-Beratung vom Profi buchen

Unsere Apollo-Hörakustikerinnen und -Hörakustiker beraten Sie gern persönlich und finden die ideale Hörhilfe für Sie.

M-Hoergeraeteberatung Welle