D-Brillengroesse-Header

    Die richtige Brillengröße: So bestimmt man sie

    Eine Brille oder Sonnenbrille begleitet uns täglich. Da sollte nichts rutschen oder drücken. Die ideale Größe sorgt für einen angenehmen Sitz und Tragekomfort ebenso wie für ein ästhetisches Gesamtbild. Worauf es bei der Brillengröße ankommt und wie man die individuell passende findet, erfahren Sie hier.

    Diese Brillenmaße sind wichtig

    Brillenbreite 750x500px 3erModul 1

    Brillenbreite

    Sie gibt an, wie breit der Rahmen in der Frontansicht an der breitesten Stelle ist. Man misst sie vom äußersten linken bis zum äußersten rechten Punkt der Fassung, gerade über die gesamte Front hinweg.

    Scheibenbreite 750x500px 3erModul 2

    Scheibenbreite:

    Sie gibt an, wie breit das Brillenglas an seiner breitesten Stelle ist. Man misst sie vom rechten inneren Rand der Fassung zum linken inneren Rand.

    Scheibenhoehe 750x500px 3erModul 3

    Scheibenhöhe:

    Sie wiederum gibt an, wie hoch das Brillenglas an seiner höchsten Stelle ist. Man misst sie vom unteren inneren Rand der Fassung bis zum oberen inneren Rand.

    Nasenstegweite 750x500px 3erModul 4

    Nasenstegweite:

    Der Steg verbindet die beiden Brillengläser und gibt den kürzesten Abstand zwischen ihnen an. Man misst die Stegweite am engsten Punkt von Glas zu Glas.

    Buegellaenge 750x500px 3erModul 5

    Bügellänge:

    Sie gibt an, wie lang die Bügel der Brille sind. Man misst sie vom Scharnier bis zum gebogenen Ende.

    Wie messe ich meine Brillengröße?

    Wenn Sie schon eine Korrektions- oder Sonnenbrille haben, die angenehm sitzt, können Sie die Größe der Brille ganz einfach auf diese zwei Arten ermitteln:

    Bügelweite

    Mithilfe der Daten auf Ihrer aktuellen Brille

    Schauen Sie sich Ihre Brille einmal genau an. Auf der Innenseite eines Bügels oder des Nasenstegs können Sie die Maße der Fassung ablesen. In der Regel sehen sie so aus: 52 □ 18 145. Die Werte geben die Glasbreite, Stegbreite und Bügellänge in Millimetern an.
    Mit diesen Werten können Sie ähnliche Brillen suchen: In unserem Onlineshop finden Sie in den Produkteigenschaften jedes Modells die Brillenmaße. Außerdem können Sie alle Modelle nach Brillenbreite filtern.

    Mithilfe eines Lineals

    Sollten Sie auf Ihrer Brille keine Maßangaben finden, können Sie Ihr Modell natürlich auch selbst mit einem Lineal oder Maßband vermessen. Dazu einfach die Fassung auf einen Tisch legen und nacheinander die Frontbreite, die Länge der Bügel, die Breite und Höhe der Gläser sowie die Nasenstegweite wie oben beschrieben messen und die Werte notieren.

    Brillengroesse Ermitteln Brille-Frontansicht

    So bestimmen Sie Ihre Brillengröße ohne Brille

    Wenn Sie noch keine Brille besitzen oder mit dem Tragekomfort Ihres aktuellen Modells unzufrieden sind, können Sie Ihre individuelle Brillengröße mit einer Kreditkarte bestimmen. Klingt komisch, funktioniert aber ganz einfach. Hier die Schritt-für-Schritt-Anleitung:

    Brillengroesse Checkkarte

    Schritt 1: Nehmen Sie Ihre Kreditkarte.

    Verwenden Sie eine Standard-Kreditkarte oder EC-Karte. Sie sollte die Maße 85,60 mm × 53,98 mm haben.

    Brillengroesse Checkkarte Gesicht Illustration

    Schritt 2: Stellen Sie sich vor einen Spiegel.

    Legen Sie eine Ecke der Karte in die Mitte Ihrer Nase wie oben abgebildet. Die Kante der Karte sollte gerade nach unten führen.

    Brillengroesse Checkkarte Augen-messen

    Schritt 3: Schauen Sie, wo die Karte endet.

    A Wenn die Karte am äußeren Rand Ihres Auges endet, passen Ihnen mittelgroße Brillen am besten (Breite 50–52 mm).
    B Geht die Karte über das Ende des Auges hinaus, sollten Sie zu kleinen Brillen greifen (Breite 47–49 mm).
    C Endet die Karte schon vor dem äußeren Rand Ihres Auges, brauchen Sie große Brillen (Breite ab 53 mm).

    Brillengroesse Brille-beim-Optiker-probieren

    Größenberatung vom Profi

    Sind Sie noch unsicher, welche Brillengröße für Sie die richtige ist? Unsere geschulten Optikerinnen und Optiker in den Apollo-Filialen können Ihre ideale Größe in wenigen Minuten bestimmen. Und das Beste: Sind Sie einmal vor Ort, können Sie gleich verschiedene Brillenmodelle und -größen anprobieren und finden so sicher schnell Ihre neue Korrektions- oder Sonnenbrille.

    Brillengroesse Passform Zeichnung

    Darauf kommt es bei der idealen Brillengröße an

    Damit eine Brille optimalen Tragekomfort bietet und zugleich ästhetisch aussieht, können Sie auf diese Punkte achten. Damit finden Sie auch leicht heraus, ob Ihre Brille zu groß oder zu klein ist.

    Nasenstegweite:

    Der Steg sollte gut zur Breite Ihrer Nase passen. Ist er zu weit, rutscht die Brille nach unten und Sie schauen nicht mehr durch die optimal berechnete Mitte der Gläser. Ist er zu schmal, verursacht er Druckstellen. Insbesondere bei Kunststofffassungen ist eine gute Passform unerlässlich. Denn bei ihnen kann der Steg nicht nachträglich angepasst werden. Brillen mit Nasenpads können auch später noch verändert werden.

    Länge der Bügel:

    Die Bügellänge ist entscheidend für einen sicheren Sitz der Brille. Sind sie zu lang, rutscht sie. Sie sie zu kurz, übt die Brille Druck auf Schläfen, Ohren und Nase aus. Aber keine Sorge: Der Optiker kann die Brillenbügel nach Ihren individuellen Bedürfnissen kürzen, verlängern und biegen.

    Fassungsbreite:

    Für eine ästhetische Wirkung sollte die Rahmenbreite ungefähr mit der Breite Ihres Gesichtes übereinstimmen. Ist die Fassung zu breit, wirkt sie schnell überdimensioniert. Außerdem kann sie eher verrutschen, der Blick durch die Glasmitte ist gestört. Eine zu schmale Fassung hingegen wirkt im Gesicht zu klein und drückt auf die auf die Schläfen. Das kann zu Kopfschmerzen führen.

    Glasbreite und Glashöhe:

    Sie definieren das Sichtfeld, durch das Sie schauen. Sind die Gläser zu niedrig oder zu schmal, ist es eher eingeschränkt. Manchen stört dann auch der seitlich sichtbare Rahmen im Blickfeld. Große Gläser sind vor allem bei Gleitsichtbrillen wichtig, da sie unterschiedliche Sehzonen abdecken müssen. Optimal sind die Gläser, wenn Sie so breit wie das Gesicht sind und nicht auf den Wangen aufliegen.

    Brillengroesse Passform Mann

    Passen mir auch breitere oder schmalere Brillen?

    Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel. Klar, gibt es Modelle, die zu Ihrer Gesichtsform und auch sonst passen, aber von Ihrer Idealbrillengröße abweichen.

    Ein gutes Beispiel sind Sonnenbrillen. Damit sie bestmöglich vor den UV-Strahlen schützen, dürfen sie gern größere Gläser und einen breiteren Rahmen haben als eine Korrektionsbrille. Manche Modelle, etwa im Cat-Eye-Stil, sind zudem aufgrund ihrer voluminösen Form breiter als ihr Bügelabstand. Diese passen Ihnen dann trotzdem.

    Wollen Sie ein schmaleres Modell wählen, sind besonders flexible sowie rahmenlose Brillen geeignet. Sie drücken kaum und die dezenten Designs sehen auch in kleineren Größen noch gut aus.

    Optimale Brillengröße gefunden? Dann holen Sie sich Ihren Lieblingsstyle.

    Weitere interessante Themen: