Brillengläser schleifen: So kommen die Gläser in die Brille

Die Brillengläser sind die wichtigsten Bestandteile einer Brille. Sie sorgen dafür, dass man optimal sieht. Eine Voraussetzung dafür ist das auf zehntelmillimetergenaue Schleifen und Formen der Glasrohlinge.

0

Was ist Einschleifen und warum wird ein Brillenglas geschliffen?

Beim Einschleifen werden Brillengläser durch automatisierte Schleifprozesse bearbeitet und dadurch an die Brillenfassung sowie an die persönlichen Sehbedürfnisse angepasst. Dies ist notwendig, weil Brillengläser am Anfang als Glasrohlinge oder Halbfabrikate aus Kunststoff oder Mineralglas vorliegen. Sie sind rund und können noch keine individuelle Fehlsichtigkeit korrigieren. Erst eine Fräs- beziehungsweise Schleifmaschine bringt die Brillengläser in die richtige Form. Basis für das optimale Schleifen sind die korrekten Messwerte des Brillenträgers.

So funktioniert das Schleifen von Brillengläsern

Was ist wichtig beim Schleifen der Brillengläser?

Die Dicke der Gläser

Je höher die Dioptrienwerte sind, desto dicker und damit auch schwerer wird das Glas. Glücklicherweise lassen sich Brillengläser heute dünner schleifen. Dazu benötigen sie nur eine höhere Brechzahl (Brechungsindex). Sie gibt an, wie stark das einfallende Licht vom Glas gebrochen wird. Je höher die Brechzahl des Materials ist, desto dünner können die Gläser geschliffen werden. Wer hohe Dioptrienwerte hat, sollte sich daher für einen hohen Brechungsindex entscheiden. Bei Kunststoffbrillengläsern liegt der Brechungsindex zwischen 1,5 und maximal 1,74, bei mineralischen Gläsern zwischen 1,5 und 1,9.

Sphärische und asphärische Gläser

Insbesondere bei hohen Pluswerten lohnen sich auch asphärische Gläser. In der Regel sind Brillengläser sphärisch geschliffen, das heißt, ihre Krümmung entspricht der einer Kugeloberfläche. Asphärische Gläser sind nicht gleichmäßig kugelförmig geschliffen, sie laufen zum Rand hin flach aus. Dadurch sind sie insgesamt dünner und leichter. Ihr spezieller Schliff sorgt zudem für verzerrungsfreie Sicht an den Rändern und vermeidet, dass die Augen hinter dem Glas übergroß wirken.

Häufige Fragen zum Schleifen von Brillengläsern

Weitere interessante Themen: