Kostenloser Sehtest Pro in Ihrer Apollo-Filiale

M-Sehtest-Pro Welle

Wann sollte ich einen Sehtest Pro machen?

Personen sind nicht mehr deutlich zu erkennen? Klarer Fall: Wenn sich auf diese Weise eine Sehschwäche bemerkbar macht, sollten Sie zum Sehtest gehen.

Doch daneben gibt es noch andere, indirekte Anzeichen für Sehprobleme: Ermüdung, Spannungskopfschmerzen oder auch gereizte, brennende Augen können Hinweise sein. Wenn Sie also häufig abgespannt und erschöpft sind, Kopfweh haben oder Ihre Augen Ihnen irgendwie zu schaffen machen, etwa nach langer Arbeit am Computer, dann empfiehlt sich ebenfalls ein Augentest. Zum Ratgeber: Brauche ich eine Brille?

Und: Wer einen Führerschein macht, braucht dafür einen Sehtest. Bei Apollo bekommen Führerscheinanwärter die gesetzlich vorgeschriebene Bestätigung.

Wo kann ich einen Sehtest Pro machen?

Grundsätzlich können Sie bei jedem Augenarzt und Optiker einen Sehtest machen. Ohne lange Wartezeiten und großen Aufwand geht es in jedem Fall immer beim Optiker.

Als Deutschlands filialstärkster Optiker bietet Apollo den Sehtest Pro stets in Ihrer Nähe an. Kostenlos, unkompliziert und kompetent. Finden Sie hier Ihre Apollo-Filiale. Wir sind mit rund 900 Filialen in Deutschland für Sie da. Rufen Sie an oder kommen Sie einfach vorbei und informieren Sie sich. Gerne wird, wenn eine Optikerin oder ein Optiker gerade Zeit dafür hat, spontan ein Sehtest Pro durchgeführt. Alternativ können Sie jederzeit online einen Termin vereinbaren.

Wie viel kostet mich ein Sehtest Pro?

Bei Apollo ist er kostenlos. Es gehört bei uns zum Service, per Sehtest die Werte für Ihre Brille zu ermitteln und damit Ihr perfektes Seherlebnis zu garantieren. Sollte das Ergebnis sein, dass Sie eine Brille brauchen, bietet Apollo eine große Auswahl modischer Modelle. Unsere günstigsten Brillen gibt es schon ab 20 €.

Wie läuft ein Sehtest Pro ab?

Bei Apollo ganz unkompliziert. Sie kommen einfach in die Filiale und los geht’s: Der Augentest findet in allen Filialen in einem eigenen sogenannten Refraktionsraum in angenehmer, ruhiger Atmosphäre und einwandfreier, hygienischer Umgebung statt. Zum Einsatz kommen modernste computergesteuerte Geräte. Mit ihrer Hilfe und in Kommunikation mit dem Kunden finden die Experten heraus, ob Sie mit Ihren Augen beziehungsweise Ihrer jetzigen Brille noch alles gut erkennen können – oder möglicherweise eine neue Sehhilfe brauchen.

Im ersten Schritt der Untersuchung werden Ihre Augenwerte mit einem sogenannten Autorefraktometer vorgemessen. Auf Basis dieser objektiv ermittelten Daten erfolgt dann im zweiten Schritt der Feinabgleich. Hier geht es darum, subjektiv, also aus Ihrer Sicht, die exakten individuellen Werte zu ermitteln. Dafür bekommen Sie verschiedene Messgläser „vorgesetzt“ und müssen damit Zahlen und Buchstaben auf einer ein paar Meter entfernten Tafel entziffern. Je nachdem, wie gut oder weniger gut das gelingt, findet der Optiker heraus, welche die richtige Brillenstärke für Sie ist.

Das Ganze dauert nicht länger als 10 bis 20 Minuten. Und Sie müssen dabei gar nichts tun – außer ganz entspannt zu bleiben, ab und zu ein paar Ziffern oder Buchstaben zu lesen und die Fragen des Testers zu beantworten. „Gut so? Besser so? Gleich gut? Schlechter?“ Ihre Antworten auf diese Fragen führen am Ende zur optimalen Korrektion.

Mehr erfahren zum Ablauf eines Sehtests

Wichtig zu wissen: Fehlsichtigkeit ist keine Krankheit. Die gängigen Sehschwächen können beim Optiker optimal ermittelt und behoben werden. Dennoch gibt es Fälle, in denen der Augenarzt gefragt ist. Dann „überweist“ Apollo Sie selbstverständlich dorthin. Außerdem haben Sie bei Apollo in jedem Fall eine Zufriedenheitsgarantie. Das bedeutet: Wenn ein Sehtest – etwa aufgrund von Einflüssen wie der aktuellen Tagesform – einmal doch nicht das perfekte Ergebnis bringt und Sie mit Ihrer daraufhin gefertigten, neuen Brille nicht zufrieden sind, bekommen Sie Ihr Geld zurück.

Was bedeutet das Ergebnis des Sehtests Pro für mich?

Das Ergebnis eines Sehtests Pro sind immer die exakten aktuellen Augenwerte – und damit die Parameter für die entsprechende Sehhilfe. Sprich: Per Sehtest wird ermittelt, inwieweit jemand etwa kurz- oder weitsichtig ist, eine Hornhautverkrümmung (Astigmatimus) oder auch Alterssichtigkeit (Presbyopie) hat – und mit welcher Brille beziehungsweise Kontaktlinse diese Fehlsichtigkeit ausgeglichen werden kann.

Und was bedeutet das konkret für Sie? Eigentlich ganz klar: Wenn Ihr Sehtest Pro eine Sehschwäche und damit Grund zur Korrektur ergibt, dann ist eine Brille nötig. Freuen Sie sich, jetzt dürfen Sie sich eine Brille aussuchen. Sie wählen eine Fassung aus und entscheiden sich dann mit der Beratung von Apollo und entsprechend Ihren Werten für das richtige Glas.

Apollo bietet Ihnen die ganze Welt der internationalen Brillenmode sowie hochwertige Kontaktlinsen und Pflegemittel. Das Angebot an Brillengläsern reicht von preisgünstigen Qualitätsgläsern bis zu hochwertigen, individuell angepassten Markengläsern für jeden Anspruch und Geldbeutel. Ob Fern- oder Lesebrille, Gleitsicht- oder Bifokal-Gläser, Kunststoff oder Silikat, Entspiegelung oder Tönung: Apollo perfektioniert jede Brille – setzt mit Qualitätsgläsern von namhaften Herstellern und in hauseigener Fertigung Maßstäbe bezüglich Qualität und Preis. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis ist immer unser Ziel.

Fazit: Sie finden bei Apollo das richtige Modell ganz für Ihren individuellen Bedarf und nach Ihrem Geschmack. Unsere Augenoptikerinnen und Augenoptiker beraten Sie ausführlich zu den vielfältigen Möglichkeiten und helfen bei der Wahl. Ziel ist dabei gutes Sehen und gutes Aussehen. Berücksichtigt wird bei der Beratung und Wahl deshalb auch immer, welchen modischen Look Sie bevorzugen, was für ein Typ Sie sind. Gesichtsform, Haar- und Augenfarbe etwa fließen in die Entscheidung mit ein.

Zum Ratgeber: Wie wähle ich die richtige Brille?

Zum Online-Brillenberater von Apollo

Sollte Ihnen Ihre Brille am Ende doch nicht gefallen, greift die Zufriedenheitsgarantie von Apollo. Das heißt, Sie können Ihre Brille innerhalb von sechs Monaten zurückgeben und erhalten Ihr Geld zurück.

Wie häufig sollte ich einen Sehtest Pro machen?

Auf jeden Fall alle ein bis zwei Jahre. Da sind sich die Experten einig. Bei Kindern und älteren Menschen sollte ein Sehtest sogar öfter gemacht werden. Denn bei Kindern kann eine unerkannte Sehschwäche ganz schnell Auswirkungen auf die gesamte Entwicklung – etwa auf das Lese- und Sprachvermögen – haben. Und bei älteren Menschen verändern sich die Augen und die Sehstärke einfach schneller. Dann ist es gut, wenn man gleich gegensteuern kann.

Grundsätzlich gilt: Augen verändern sich im Laufe des Lebens, die Sehkraft nimmt in kleinen Schritten ab. Das heißt: Verschlechterungen erfolgen schleichend und sind für einen selbst oft kaum merkbar. Deshalb ist es wichtig, dass Sie Ihre Sehschärfe in regelmäßigen Abständen überprüfen lassen. Apollo sagt: Ein jährlicher Sehtest sollte so selbstverständlich sein wie der TÜV.